Intensiver leben.
Ein Zuhause mit 24h Intensivpflege.

Ambulant betreute Wohngemeinschaften sind ein Gewinn für alle Beteiligten. Die WG-Bewohner führen ein selbstbestimmtes Leben, Angehörige tauschen pflegerische Pflichten gegen Besuche und können auf Wunsch Verantwortung übernehmen. Sie behalten ihr Mitspracherecht bei allen Entscheidungen.

Zudem treffen Sie in unseren Wohngemeinschaften auf andere Angehörige mit ähnlichen Problemen und Herausforderungen. Der Informationsaustausch tut erfahrungsgemäß allen gut. Uns als Pflegepersonal ermöglichen die Wohngemeinschaften, uns voll und ganz dem zu widmen, was wir am besten können – der zeitintensiven medizinischen und persönlichen Betreuung unserer Patienten.

Unsere Pflegeleistungen
Intensivpflege in den WGs

In den WGs bieten wir Intensivpflege an, denn diese ist ein Schwerpunkt unseres care Pflegedienstes. Hier verfügen wir über viel Erfahrung und modernste Erkenntnisse. Unser Fachgebiet umfasst invasive oder nicht-invasive Heimbeatmung, Tracheostoma-Versorgung, Ernährung (oral soweit möglich, enteral über PEG, parenteral über Port), Wundversorgung, Absaugpflichtigkeit, Sauerstoffpflichtigkeit sowie häufige cerebrale Krampfanfälle oder Epilepsie. Dem Patienten kommt der geschulte Umgang unserer Pflegekräfte mit modernster Technologie zugute.

In unseren WGs leben oftmals mehrere Patienten mit gleichem Krankheitsbild unter einem Dach. So können wir ein noch besseres therapeutisches Spektrum bieten als zuhause. Und natürlich bestimmen die Angehörigen auch in der WG, wie die Versorgung des Patienten gestaltet werden soll.

 

Unser Plus an Leistungen

Wir schenken technologieabhängigen Menschen ein Plus an Lebensqualität, indem wir ihnen in unseren WGs so weit wie möglich einen normalen Alltag bieten. Dabei gehen unsere Dienstleistungen oft über die ärztliche Versorgung hinaus – wir begleiten unsere Patienten ins Kino, ins Theater, in die Disco oder auf Urlaubsreisen.

Auch eine aktive Mithilfe bei begleitenden Therapien wie Ergotherapie, Physiotherapie und Logopädie gehört zu unserem Leistungsspektrum. Hier unterstützen wir bei der Koordination von Terminen ebenso, wie zu Fachärzten wie HNO, Zahnarzt oder Lungenfacharzt und besprechen mit ihnen weiterführende Rehabilitationsmaßnahmen.

Auch wenn unser Behandlungsspektrum bereits über eine Vielzahl an modernen Ansätzen verfügt, sind wir auch offen für alternative Behandlungsmöglichkeiten wie beispielsweise Akupunktur.

Das Wohnkonzept:
Alternativer Lebensraum.

Jeder Erwachsene, der täglich auf medizinische Geräte und auf 24-stündige qualifizierte Fachpflege angewiesen ist, wird die Teilnahme am Alltagsleben als echte Freiheit wahrnehmen. Dieser Gedanke war uns ein Leitbild beim Gestalten unserer beiden Wohngemeinschaften in der Bodelschwinghstraße sowie der Heinsestraße in Aschaffenburg: städtisches Umfeld, schnell und unkompliziert mit dem Rollstuhl zu erreichen.

Die Wohnung in der Bodelschwinghstraße ist barrierefrei und besitzt einen geräumigen Flur. Ein großzügiges Bad, das dank höhenverstellbarer Badewanne, großer Dusche und Duschliege auch für Therapie-Anwendungen geeignet ist, gehört ebenso zur Einrichtung wie ein eigenes Zimmer, das vom Patienten oder den Angehörigen selbst eingerichtet wird. So können sich die Patienten richtig heimisch fühlen. Insgesamt 690 m² bieten ausreichend Platz für zehn Mitbewohner, Gemeinschaftsräume mit Sonnenterrasse und einer voll ausgestatteten Küche.

 

Neu hinzugekommen ist 2019 unsere WG in der Heinsestraße. Diese bietet Platz für sechs Bewohner und ist 290 m² groß. Ein Gemeinschaftsbad, das sich auch für Therapie-Anwendungen eignet und eine geräumige Gemeinschaftsfläche mit voll ausgestatteter Küche gehören dazu. Natürlich hat auch hier jeder der sechs Bewohner sein eigenes Zimmer, das selbst eingerichtet werden kann. Unsere zweite Pflege-WG ist ebenfalls barrierefrei und leicht erreichbar.

 

Unsere Pflegefachkräfte gewährleisten eine qualitativ hochwertige intensivpflegerische Versorgung und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Angehörigen wird der Besuch einfach gemacht: sie haben einen eigenen Wohnungsschlüssel und können jederzeit vorbeikommen. Es gibt keine festen Besuchszeiten.

Mitbewohner gesucht.
Wie sich eine WG organisiert.

Vorfeld

Eine Aufnahme in eine unserer Wohngemeinschaften ist für alle Menschen mit ärztlich bestätigtem, intensivpflegerischem Bedarf möglich. Bei einem unverbindlichen Beratungsgespräch im Vorfeld werden medizinische und persönliche Umstände geklärt. Alle Mitbewohner haben bei der Neubelegung eines Zimmers Mitspracherecht und helfen bei der Entscheidung.

Die Abrechnung erfolgt individuell, auch über die Kranken- und Pflegekassen.

 

Umfeld

Patienten und Angehörige entscheiden selbst über die Gestaltung und Einrichtung des eigenen WG-Zimmers.

Das feste medizinische Umfeld aus Haus- und Fachärzten, Physio- und Ergotherapeuten sowie Logopäden ermöglicht eine umfassende und kompetente Behandlung. Dank der zentralen Lage im Herzen Aschaffenburgs und im nahen Umkreis zu Fachärzten und Therapeuten sind auch kurzfristige Besuchstermine möglich. Gerne stehen wir hier bei der Auswahl beratend zur Seite.

Auf Wunsch kann auch die Versorgung durch eigene Ärzte und Therapeuten erfolgen.


Hier finden Sie unsere Intensiv-WG

Zentral gelegen, bieten unsere Intensiv-WGs allen Beteiligten optimale Voraussetzungen. Ideale Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und den nahgelegenen Bahnhof. Optimale Versorgung durch ein dichtes Netz an Ärzten und medizinischen Dienstleistern. Und vor allem: mitten in Aschaffenburg – mitten im Leben.

Einblicke