Pressebericht aus dem Main-Echo

Der ambulante Pflege­di­enst Ca­re hat am Frei­tag sei­ne neu­en Räu­me an der Haupt­stra­ße 1 in Gold­bach er­öff­net. Nach vier Mo­na­ten Um­bau­zeit wer­den die Kun­den nun in den 120 Quad­r­at­me­ter gro­ßen Ge­schäfts­räu­men im Orts­kern Gold­bachs emp­fan­gen, wie In­ha­be­rin Ni­co­le Eng­lert sagt.

 

Goldbach, Hauptstraße 1: Neueröffnung Stützpunkt des ambulanten Pflegedienstes Care<br />v.l. Nicole Englert ( Chefin ), Heinz Kreuzberg ( Chef ) und Danilo Taubeneck ( Bereichsleiter PD )<br />Fotograf: Björn Friedrich

Das Büro in Wenighösbach, das zu klein geworden war, werde dennoch bleiben und zwar für die Buchhaltung, so Englert weiter, deren Unternehmen nach eigenen Angaben 110 Mitarbeiter hat und etwa 170 Patienten in Stadt und Kreis Aschaffenburg betreut, darunter auch Intensivpatienten.

Seit der Übernahme des Goldbacher Unternehmens »Pf­le­ge Mo­bil Bernd Sch­mitt« im März 2017 hat Care bereits dessen Büroräume an der Aschaffenburger Straße 72 angemietet, die direkt gegenüber der neuen liegen. Daher hätten sich die Räume, die seit der Schlecker-Pleite leer stehen, dafür angeboten, so Englert weiter, die in den neuen Räumen auch Schulungen anbieten möchte – sowohl für Mitarbeiter als auch für Angehörige

Foto: v.l. Nicole Englert ( Chefin ), Heinz Kreuzberg ( Chef ) und Danilo Taubeneck ( Bereichsleiter PD )
Fotograf: Björn Friedrich
 [Quelle: Main-Echo 05.05.2018]
vorherige nächste Zur Übersicht

Auf Facebook teilen

Per Email weiterleiten